Stadt Georgsmarienhütte

Patenschaften

Ansprechpartner/in
Frau Susanne KolodzikStandort anzeigen
Amt / Bereich
Fachbereich IV - Bauverwaltung, Stadtplanung, Tiefbau und Umweltschutz › Tiefbau
Stadt Georgsmarienhütte, Zimmer 227 // 2. OG3D-Plan
Oeseder Straße 85
49124 Georgsmarienhütte
Telefon: 05401 850-227
Telefax: 05401 850-6227
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Pflegepatenschaften für öffentliche Grünflächen

Im Stadtgebiet gibt es eine Vielzahl von Pflanzbeeten, Grünstreifen und sonstigen kleinteiligen Begrün-ungen im öffentlichen Raum, die - besonders in Wohngebieten - für eine angenehme optische Auf-lockerung des Straßenraumes sorgen. Dieses gilt auch für Pflanzbeete, Rabatten, Hecken oder Haine auf Kinderspielplätzen, Denkmalstandorten u.s.w. In der Summe ist die regelmäßige Pflege dieser Grünflä-chenanteile für die Stadt sehr arbeits- und kostenintensiv. Bis heute haben sich jedoch immer mehr Grundstückseigentümer, Mieter oder schlicht "begeisterte Helfer" gefunden, die sich im Rahmen einer sogenannten "Patenschaft" freiwillig verpflichtet haben, ein nahe gelegenes Stück öffentlicher Grünfläche in Pflege zu nehmen.

Wollen auch Sie so ein "grünes Patenkind" betreuen und helfen, Ihre unmittelbare "Grün"-Umgebung oder einen Spielplatz sauber und freundlich zu halten? Wenden Sie sich bitte an die Tiefbauabteilung der Stadt Georgsmarienhütte, wo Sie sich näher über eine Pflegepatenschaft informieren können. Außer Gesund-heit, Enthusiasmus und einigen wenigen Arbeitsstunden im Jahr ist hierfür nicht viel mehr erforderlich!

Spielplatz-Pflegepatenschaften

Konkret sieht eine Patenschaft so aus, dass die Paten ihre Spielfläche regelmäßig inspizieren und Flaschen, Büchsen, Papier, Zigarettenkippen, Scherben (und leider auch Spritzen sowie Hunde- und Katzenkot) aufsammeln und entsorgen. Auch die umgehende Meldung von Schäden an Spielgeräten, Bänken, Bäumen oder Wegen ist für die kurzfristige Instandhaltung der Spielflächen wichtig.

Leider werden Spielplätze oft durch andere Benutzer zweckentfremdet. Oft hilft jedoch schon ein freundliches Gespräch der Paten mit den "Störenfrieden".Aber: eine Spielflächenpatenschaft beinhaltet keine Hausrechts- oder gar Polizeibefugnisse. Können die PatenInnen mit ihren Argumenten den Missbrauch der Anlage nicht verhindern bzw. abstellen, sollten sie zur nächsten Polizeidienststelle gehen und Anzeige erstatten. Hilfestellung bei allen Fragen bietet den Paten und Patinnen (und natürlich auch allen anderen BürgerInnen) der direkte Draht' zur städtischen Tiefbauabteilung: Tel.-Nr. 05401 - 850 229.

« zurück

 

Wählen Sie Ihre Icons/Themen

Schließen
Sie können bis zu drei Anwendungen auswählen.
Weitere Anwendungen werden nicht angezeigt.
Bauen
Bekanntmachungen
Bildung
Branchenbuch
Dienstleistungen
Familie
Favoriten
Freizeit
Jugend
Kontakt
Kultur
Kunst
Mitarbeiter
Natur
Presse
Stadtmarketing
Unterkünfte
Vereine
Webcam
Wetter
Wirtschaft
Zahlen Daten Fakten
City Guide
Auswahl speichern